< Bild des Monats Dezember
17.01.2020 16:00 Alter: 36 days
Von: Florian Eiberger

Die Klasse 6b auf den Spuren des Feuers

Welche Brandursachen gibt es und welche Voraussetzungen müssen dabei erfüllt sein? Was müssen wir dabei im Ernstfall beachten und welche Löschmittel stehen uns bzw. der Feuerwehr für welche Brandart zur Verfügung?


Das alles und noch mehr konnte die Klasse 6b mit ihren Lehrkräften beim Besuch im Ellwanger Feuerwehrhaus in Erfahrung bringen. In Anlehnung an den BNT-Unterricht von Frau Eiberger erklärte Kreisausbilder Felix Schmid von der Freiwilligen Feuerwehr Ellwangen den Schülerinnen und Schülern die chemischen Voraussetzungen für das Entstehen und Bekämpfen verschiedener Brandarten. Feststoffbrände von z.B. Holz, Metallbrände, Brände von Gasen, Flüssigkeiten und Fetten waren Thema einer theoretischen Einführung mit einer anschließenden praktischen Vorführung im Außengelände. Eine simulierte Fettexplosion, eine Staubexplosion und die kontrollierte Explosion einer Spraydose führte allen Schülerinnen und Schülern vor Augen, wie gefährlich Dinge des täglichen Umgangs sein können und wie verheerend es z.B. sein kann, einen durch Fett verursachten Küchenbrand mit Wasser zu löschen.

Bei einem Rundgang durch das Ellwanger Feuerwehrhaus kamen die Kinder hautnah in Kontakt mit allen der Feuerwehr zur Verfügung stehenden Löschgerätschaften und konnten sich einen guten Eindruck davon bilden, was ein Feuerwehrmann im Einsatz körperlich zu leisten hat. Alleine das Gewicht eines Atemschutzgerätes zwang viele Schülerinnen und Schüler sprichwörtlich in die Knie.

Eine Besichtigung der modernen Übungsanlage für Atemschutzgeräteträger rundete diese spektakuläre Exkursion ab.