< Pensionierung von Christoph Zeifang
08.09.2019 12:00 Alter: 40 days

Die EBR lädt zu einer Vortragsreihe zum EugenBolzRaum in die Aula ein

"Wer die Vergangenheit nicht kennt, kann die Gegenwart nicht verstehen und die Zukunft nicht gestalten." Dr. Helmut Kohl, Bundestagsrede, 01.06.1995


Veranstaltungsreihe zum EugenBolzRaum

Unter dem Leitgedanken „Lebendiges Erinnern – gegen das Vergessen“ findet an der Eugen-Bolz-Realschule eine Veranstaltungsreihe zum EugenBolzRaum statt.

Sie beginnt am Mittwoch, 25.09., mit einem Vortrag von Dr. Michael Hoffmann, Peutinger Gymnasium: Aber die kleinen Adölfe... - Die nationalsozialistische Herrschaft in Ellwangen.

Ein wesentliches Kennzeichen der nationalsozialistischen Herrschaft war ihr totaler Durchgriff auf die Gesellschaft, der sich nicht nur in Berlin, sondern auch in kleineren Städten wie Ellwangen nachweisen lässt. Wie setzte sich nun die NS-Herrschaft in Ellwangen durch und wie funktionierte sie? Welche Rolle spielten dabei die lokalen NS-Funktionäre? Wie verhielt sich die Bevölkerung und welche Handlungsmöglichkeiten boten sich ihr?

Diese und andere Fragen will der Vortrag beleuchten.

Weitere Veranstaltungstermine:

Mittwoch, 23.10. Josef Seibold, Georg-Elser-Gedenkstätte, Königsbronn: „Georg Elser – gegen Hitler, gegen den Krieg

Mittwoch, 20.11. Inge Barth-Grözinger: Autorenlesung: Zur Entstehung und Thematik des Jugendromans „Etwas bleibt“

 

Die Vorträge beginnen jeweils um 19:00 Uhr in der Aula der EBR.

Der Eintritt ist frei.