< Eugen-Bolz-Schulpreis 2019
24.07.2019 15:00 Alter: 86 days
Kategorie: Preise / Auszeichnungen
Von: Barbara Drasch

Lesen lohnt sich!

An der Eugen-Bolz-Realschule gewinnen fleißige Leser einen E-Book-Reader.


Von links: Schulleiter Martin Burr, Florian Reeb, Ben Vollbrecht, Robin Zeller, Schulsozialarbeiterin Nadine Haag (Foto:Barbara Drasch)

In der letzten Schulwoche warteten die Teilnehmer des Antolin-Lesewettbewerbs gespannt auf die Bekanntgabe der Gewinner, denn zwei E-Book-Reader waren als Hauptpreise ausgelobt. Zum zweiten Mal hatte jeder Schüler der EBR die Möglichkeit, gelesene Bücher im Onlineprogramm Antolin in Form von Quizfragen zu bearbeiten und dafür Punkte zu erhalten. Die Schüler, die während des Schuljahres mindestens 1000 Punkte erzielten, nahmen an der Verlosung teil.
Eifrige Leser konnten ihre Gewinnchancen noch erhöhen, da pro weitere 1000 Punkte ein zusätzliches Kärtchen in die Box mit Losen kam. Zu gewinnen gab es jeweils einen E-Book-Reader für die Klassenstufe 5 sowie für die Klassenstufen ab 6.

Die Ziehung der diesjährigen Gewinner nahm  der Vorjahressieger Robin Zeller vor: Für Ben Vollbrecht, Klasse 5, und Florian Reeb, Klasse 6, zahlte sich der Lesefleiß aus. Sie freuten sich über ihren neuen E-Book-Reader. Schulleiter Martin Burr und Schulsozialarbeiterin Nadine Graule gratulierten den beiden Gewinnern und lobten sie für ihren vorbildlichen Leseeifer.

Die Eugen-Bolz-Realschule möchte ihre Schülerinnen und Schüler anregen, „am Buch zu bleiben“. Neben der modernen Schulbibliothek und einer Stunde „freier Lesezeit“ im Stundenplan der Klassenstufe 5 soll der Antolin-Lesewettbewerb ein weiteren Motivationsschub sein.
Initiiert und durchgeführt wurde der Wettbewerb wieder von der Schulsozialarbeiterin Nadine Haag. Die Gewinne stiftete der „Förderverein der Freunde und Ehemaligen der Eugen-Bolz-Realschule“.