< Entlassfeier 2019 an der Eugen-Bolz-Realschule
22.07.2019 13:00 Alter: 88 days
Kategorie: Preise / Auszeichnungen
Von: Barbara Drasch

Eugen-Bolz-Schulpreis 2019

Zum sechsten Mal wurde an der EBR der Eugen-Bolz-Schulpreis verliehen


Von links: Barbara Drasch (Eugen-Bolz-Kernteam), Schulleiter Martin Burr, Schulsozialarbeiterin Nadine Haag, Alexander Müller, Michelle Kistner, Katja Schenk, Lorina Brunner, Elena Schlosser, Leonora Kosel, Konrektor Florian Eiberger (Foto: W. Allacher)

Zu Beginn des Sommergottesdienstes zeichnete Schulleiter Martin Burr am Montag, 22.07.2019, sechs Schülerinnen und Schüler aus, die sich in herausragender Weise für die Schulgemeinschaft im Sinne des Namensgebers Eugen Bolz engagiert hatten.

Die Eugen-Bolz-Stiftung Rottenburg stellte auch diesmal das Preisgeld zur Verfügung und würdigte die Jugendlichen mit einer Urkunde.

Für die Klassenstufe 5/6 erhielt Lorina Brunner den Preis. Als Klassensprecherin zeigte sie ein besonders verantwortungsvolles und wertschätzendes Verhalten, engagierte sich in der SMV für ihre Mitschüler.

Mit dem Schulpreis für die Klassenstufe 7/8 wurden die Klassensprecherinnen Michelle Kistner und Katja Schenk ausgezeichnet. Beide hatten sich verantwortungsvoll für ihre Mitschüler, aber auch in Projekten der SMV eingebracht.

Die Schülersprecherin Elena Schlosser, ihr Stellvertreter Alexander Müller und Leonora Kosel wurden mit dem Preis für die Klassenstufe 9/10 geehrt. Die drei Jugendlichen hatten sich vorbildlich in der SMV, in verschiedenen sozialen Projekten und AGs eingebracht, sie waren außerdem maßgeblich an der Zertifizierung zur „Fairtrade-School“ beteiligt.

Schulleiter Martin Burr bedankte sich bei allen Preisträgern für ihren verantwortungsvollen Einsatz und betonte, wie wichtig dieser für das Gelingen der Schulgemeinschaft ist.
Auch in Zukunft soll der Preis Ansporn sein, sich für zu engagieren, so demokratische Werte, Zivilcourage und Toleranz zu entwickeln und zu leben.