< Luca Rab weist umfassende digitale Kenntnisse nach
14.06.2019 16:00 Alter: 93 days
Kategorie: Austausch

Langres Fahrt 2019

Erwartungsvoll standen am Dienstag, den 19. März, 10 Schülerinnen und Schüler der 8. und 9. Klasse der Eugen-Bolz-Realschule mit ihrem Gepäck bereit, um sich mit ihren Französischlehrerinnen Helga Kratzer und Petra Schanz-Köder auf den Weg nach Langres zu machen.


Bei dem einwöchigen Schüleraustausch mit dem Collège Les Franchises sollten die Kontakte zu der Schülergruppe, die sich bereits im Dezember an der EBR aufhielt, vertieft werden. Eine einmalige Gelegenheit für die Jugendlichen, die Familien ihrer französischen Gastschüler kennen zu lernen, sich einen Einblick in den Alltag und das Familienleben zu verschaffen und vor allem die eigenen Französischkenntnisse zu testen.

Auf dem diesjährigen Programm standen – neben dem obligatorischen Empfang im Rathaus und einer Stadtführung in Langres – Ausflüge nach Dijon und Paris.

Interessant, aber auch ungewohnt  waren für viele Teilnehmer die Erfahrungen mit dem Schulalltag ihrer Gastschüler. Zitat..

Beim Abschlussabend konnte man erleben, wie offen und unkompliziert die Jugendlichen den Gedanken der europäischen Verständigung praktisch umsetzten.

 

Wie jedes Jahr wurde der Schüleraustausch mit Langres von drei Ellwanger Schulen gemeinsam getragen, dem PG, HG und der EBR. Insgesamt wurden die 57 Jugendlichen von 6 Lehrerinnen und Lehrern betreut.

Als Fazit des diesjährigen Austausches stellen die Französischlehrerinnen an der EBR fest, sie freuen sich über die positiven Erfahrungen, die ihre Schülerinnen und Schüler während dieser Woche machen konnten. Außerdem seien die Förderung der sprachlichen Kompetenz und die Motivation für das Erlernen der französischen Sprache aus ihrer Sicht besonders wertvoll.