< Bild des Monats September
04.10.2018 16:00 Alter: 67 days
Kategorie: ECDL

UNESCO-Studie zu digitalen Kompetenzrahmen: ECDL erreicht höchste Punktzahl

Europäischer Computerführerschein ECDL vermittelt digitale Kompetenzen nach dem EU-Referenzrahmen DigComp im internationalen Vergleich am besten.


Im Rahmen der im Juni 2018 veröffentlichten UNESCO-Studie „A Global Framework of Reference on Digital Literacy Skills for Indicator” wurden acht digitale Kompetenzrahmen in 47 Ländern untersucht. Der Europäische Computerführerschein (European Computer Driving Licence ECDL, außerhalb Europas ICDL) erreichte dabei im Vergleich die höchste Punktzahl. Ziel der UNESCO-Studie war es unter anderem zu ermitteln, welche bestehenden Kompetenzrahmen am ehesten dem Europäischen Referenzrahmen für digitale Kompetenzen (European Digital Competence Framework, DigComp) entsprechen. Der ECDL liegt mit erreichten 177 Punkten sehr deutlich vor dem ebenfalls in Deutschland verwendeten IC3 Global Standard 5 (94 Punkte) und dem Microsoft Digital Literacy Standard Curriculum Version 4, (67 Punkte). Den Link zur Studie finden Sie hier: uis.unesco.org/sites/default/files/documents/ip51-global-framework-reference-digital-literacy-skills-2018-en.pdf
  
Der europäische DigComp 2.0 diente als grundlegender Referenzrahmen für die Bestimmung, Definition und Verbesserung digitaler Kompetenzen in der Strategie der Kultusministerkonferenz „Bildung in der digitalen Welt“, die Ende 2016 von der KMK beschlossen wurde. Die KMK-Strategie wurde von den Ländern im Zuge der Vorbereitungen auf den DigitalPakt Schule erarbeitet.  Der Bund will über fünf Jahre fünf Milliarden Euro bereitstellen, um die Digitalisierung der Schulen voranzutreiben. Damit der Bund den Ländern im Rahmen des DigitalPakts Schule bei der Bildungsfinanzierung helfen kann, eine Grundgesetzänderung nötig, über die diesen Freitag der Bundestag berät.
 
Zum ECDL:
Der ECDL-Standard ist derzeit das in Deutschland bekannteste und am meisten verbreitete Zertifikat für Computer-Anwender. Der ECDL bescheinigt Wissen über Computer und Fertigkeiten, bestimmte weitverbreitete Standard-Computeranwendungen zu benutzen. Er wird von 30 europäischen Gesellschaften für Informatik herausgegeben. Die internationale Koordination liegt in Händen der ECDL-Foundation in Dublin, einer Non-Profit-Organisation. Die DLGI ist Servicegesellschaft der Gesellschaft für Informatik e.V. und zugleich die nationale Zertifizierungsorganisation des ECDL in Deutschland. Über 1500 Schulen und WB-Institute in Deutschland dürfen als akkreditiertes Prüfungszentrum ECDL-Prüfungen durchführen. In Deutschland wurden im Jahr 2018 bereits 45.130 ECDL-Prüfungen abgelegt, davon 18.881 an Schulen.

Bild: © DLGI

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Impressum
DLGI - Dienstleistungsgesellschaft für Informatik mbH
Am Bonner Bogen 6
53227 Bonn
Tel.: 0228 688448-0
Fax: 0228 688448-99
 
eMail: info(at)dlgi.de
Internet: www.dlgi.de