< Bild des Monats Februar
07.03.2018 15:00 Alter: 76 days
Kategorie: ECDL, Preise / Auszeichnungen
Von: Barbara Drasch

Der Schüler Johannes Fuchs zeigt besondere Leistung beim ECDL Profile Zertifikat

Seit November 2015 ist die Eugen-Bolz-Realschule lizensiertes Prüfungszentrum für den Europäischen Computerführerschein (ECDL), bisher bestanden 28 Schüler insgesamt 52 Modulprüfungen.


Foto (Drasch) von links: Schulleiter Martin Burr, Johannes Fuchs, Lehrer Michael Mayer

Doch die beiden Zertifikate, die der ECDL-Prüfungszentrumsleiter Martin Burr und ECDL-Sessionmanager Michael Mayer an den Schüler Johannes Fuchs, Klasse 9a, überreichten, weisen auf eine außerordentliche Leistung hin. Martin Burr hebt die Bedeutung hervor: „Johannes‘ Leistung ist überragend, normalerweise schaffen die meisten ein Modul pro Halbjahr, aber Johannes hat alle 7 Modulprüfungen, die für das ECDL Profile Zertifikat vorausgesetzt werden, in einem Schulhalbjahr gemeistert.“


„Der ECDL hilft mir hauptsächlich für meinen Beruf, weil ich Fachinformatiker für Systemintegration werden will“, kommentiert Johannes Fuchs bescheiden seine besondere Leistung und empfiehlt jedem Schüler, den ECDL Profile abzulegen, da man sich so die Computergrundlagen aneigne, die man heutzutage in fast jedem Berufsfeld brauche.

Beim Europäischen Computerführerschein mit standardisierten Prüfungen werden an Jugendliche und Erwachsene dieselben Anforderungen gestellt.


An der Eugen-Bolz-Realschule nehmen momentan 14 Schülerinnen und Schüler an der zweistündigen ECDL-AG teil, die von Lehrer Michael Mayer betreut wird. Im Vordergrund stehen dabei eigenverantwortliches und individuelles Lernen in unterschiedlichen Themenbereichen wie z. B. Computer- und Online-Grundlagen, Präsentationen, Tabellenkalkulation, IT-Sicherheit, Datenschutz, Datenbanken, Projektplanung, Health oder Rechnungswesen.
Die Modulprüfungen können auch ehemalige Schüler bis zum 25. Lebensjahr an der EBR ablegen.