< Schüler bemalen graue Unterführungen
29.05.2017 13:00 Alter: 4 yrs

Eugen-Bolz-Realschule erhält neue Lehrküche

Die Lehrküche der Eugen-Bolz-Realschule (EBR) muss nach 40 Jahren dringend modernisiert werden.


 

Wie Jochen Widdermann vom Stadtbauamt ausführte, habe man mit dem Architekturbüro Helmle und der Lehrerschaft ein Modernisierungskonzept erarbeitet, das den Anforderungen im Unterricht gerecht werde. Die Kosten belaufen sich auf rund 140 000 Euro, die Schule steuert 70 000 Euro aus dem Schulbudget bei. „Damit zeigt sie, wie wichtig ihr das Projekt ist. Die Gelder, die die Schulen von der Stadt erhalten, sind auskömmlich. Es können Rücklagen gebildet werden“, so Bürgermeister Volker Grab. Neben der kompletten Kücheneinrichtung wird ein nicht mehr funktionsfähiges Lüftungsgerät demontiert, die Akustikdecke teilweise erneuert und der PVC-Bodenbelag ausgetauscht. Der Ausschuss stimmte zu, die Tischlerarbeiten an die Wörter Firma Grill für 60 704 Euro und die Elektroinstallationsarbeiten an die Aalener Firma Rom für 41 380 Euro zu vergeben. Die Arbeiten sollen in den Pfingstferien beginnen und in den Sommerferien fertiggestellt werden, damit die Küche zum Schuljahresbeginn 2017/2018 wieder voll funktionsfähig zur Verfügung steht.

Weiter votierte der Bauausschuss einstimmig dafür, dass die Verwaltung das Hauptgewerk Metallarbeiten im Rahmen der energetischen Sanierung der Buchenbergschule an die Firma Beck aus Kappel-Grafenhausen für die Angebotssumme von 209 359 Euro vergibt. Auch diese Arbeiten sollen zu Beginn des nächsten Schuljahrs abgeschlossen sein.

18.05.17